Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Thema: Inet-Zugang über Router -> Benutzer sperren


  1. #1
    Crazy Poster
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    74
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard Inet-Zugang über Router -> Benutzer sperren

    Hallo,
    ist es möglich, den Internetzugang benutzerabhängig zu sperren, wenn das Internet über einen DSL-Router läuft?
    Freunde von mir hatten bisher ISDN - da ist es ja einfach. Die entsprechende DFÜ-Verbindung wurde nur für den Hauptbenutzer erstellt und das wars.
    Nun haben sie aber DSL und einen VoIP-Router von der Telekom und "Junior" hat logischerweise jetzt auch vollen Zugriff aufs Internet. Kann man da was machen?

    THX Bootluder
    Wer früher stirbt, ist länger tot...

  2. #2
    WinHelpline Moderator Avatar von linux-luder
    Registriert seit
    17.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.258
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Renommee-Modifikator
    726

    Standard

    -evtl. ist es ja ganz einfach per Router zu steuern, ich weiss jedoch nicht welches Modell der hat ^^
    -die simpeste ist den Router auf manuelle Einwahl zu stellen und dem "Junior" das PW nicht zu geben
    -allerdings beherrschen die heutigen Home-DSL-Router einiges mehr
    (da kann man schon ein komplexeres Gebilde mit aufbauen)
    >> es ist eigentlich bei jeder Systemaenderung zu einem vorherigen Backup zu raten <<

  3. #3
    Crazy Poster
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    74
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Themenstarter
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Zitat Zitat von linux-luder
    -evtl. ist es ja ganz einfach per Router zu steuern, ich weiss jedoch nicht welches Modell der hat ^^
    -die simpeste ist den Router auf manuelle Einwahl zu stellen und dem "Junior" das PW nicht zu geben
    Es ist ein Eumex 300IP. Ich habe ihn selber eingerichtet - ich glaube, den kann man nicht auf manuelle Einwahl einstellen. Damit ist doch gemeint, den Router als DSL-Modem zu verwenden, oder? Da müßte ich ggf. noch mal schauen...

    Aber ich hab an meinem eigenen PC mal was probiert. Ich hab einen neuen Benutzer eingerichtet und darin unter Internetoptionen einfach einen Proxy eingestellt, den es logischerweise nicht gibt. Auf die Art funzt das Inet zwar - wie erwünscht - nicht, aber irgendwie erscheint mir diese Lösung so "geklempnert"

    Bootluder
    Wer früher stirbt, ist länger tot...

  4. #4
    WinHelpline Moderator Avatar von linux-luder
    Registriert seit
    17.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.258
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Renommee-Modifikator
    726

    Standard

    >>Damit ist doch gemeint, den Router als DSL-Modem zu verwenden, oder?

    NEIN.
    Es gibt immer die Wahl ob sich der Router automatisch einwaehlen soll oder manuell!
    (Was machen denn sonst Leute ohne Flatrate???)

    ==> und manuell geht eben nur, wenn man sich am Router per WebInterface einloggt, das war die Idee (hab ich das so doof beschrieben???)

    -der Proxy gilt dann aber nur fuer den IE / Explorer, Mozilla oder andere Browser insteressiert dieser Eintrag nicht ^^
    >> es ist eigentlich bei jeder Systemaenderung zu einem vorherigen Backup zu raten <<

  5. #5
    Crazy Poster
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    74
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Themenstarter
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Zitat Zitat von linux-luder
    NEIN.
    Es gibt immer die Wahl ob sich der Router automatisch einwaehlen soll oder manuell!
    (Was machen denn sonst Leute ohne Flatrate???)
    Hmm, das ist mir neu *ups* Ich hab bei mir (Fritz Box Fon WLAN 7050) mal geschaut - ich kann da nichts entsprechendes finden
    ==> und manuell geht eben nur, wenn man sich am Router per WebInterface einloggt, das war die Idee (hab ich das so doof beschrieben???)

    -der Proxy gilt dann aber nur fuer den IE / Explorer, Mozilla oder andere Browser insteressiert dieser Eintrag nicht ^^
    Tja, aber wie auch immer das Router-seitig gelöst werden könnte - letztendlich muß Juniors Internetzugang auch dann gesperrt sein, wenn der Router online ist. Das liegt daran, daß für die Telefonie-Funktion der Router online sein muß.
    Sicherlich ist das mit dem Proxy nicht perfekt, aber wenn Junior so clever wär, einen anderen Browser zu installieren, dann könnte er auch gleich im IE den Proxy wieder abschalten
    Wer früher stirbt, ist länger tot...

  6. #6
    WinHelpline Moderator Avatar von linux-luder
    Registriert seit
    17.07.2001
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.258
    Downloads
    2
    Uploads
    0
    Renommee-Modifikator
    726

    Standard

    >>Hmm, das ist mir neu *ups* Ich hab bei mir (Fritz Box Fon WLAN 7050) mal geschaut ...
    ==>Das gilt zumindest fur normale DSL-Router, im Gegensatz zu Dir ist das Gegenteil nicht bekannt.

    Hat er gar auch einen eigenen Rechner?
    Wenn ja, dann per ACL fuer die IP nur gewisse Zeit das INet freigeben, alternativ einen Content-Filter benutzen.

    Ich beschaeftige mich gerade mit einer AVM-Box, kann das jedoch kaum testen da ich mit SDSL die AVM-Teile nicht direkt benutzen kann. (ADSL-Modem incl.)
    Die sollen doch letztens fuer nahezu alle Modelle die Firmware deutlich erweitert haben, check das mal.

    Wenn "Junior" cleverer/aelter wird, dann haste da eh ne Menge zu tun, denn selbst als Benutzer kann er vorkonfigurierte Browser direkt starten und "Senior" austricksen.
    (es sein denn Du benutzt den Kiosk-Modus von Widows, ist aber nicht so trivial)

    Grundsaetzlich ist zu wissen, hat jeder seinen eigenen PC oder gibt es nur einen Familien-PC???
    >> es ist eigentlich bei jeder Systemaenderung zu einem vorherigen Backup zu raten <<

  7. #7
    Andy1
    Gast

    Cool

    Also ich habe mir einmal die Mühe gemacht und das Handbuch zu Rate gezogen, leider ist zu den Einstellungen die man per Webinterface machen kann, keine Beschreibung vorhanden (schwach) nur die ganze Telefonierei die ist mehr als ausführlich beschrieben,
    Aber es gibt noch Hilfe in diesem Forum:
    http://www.router-forum.de/board.php...2c1484eb812a55

    Ansonsten wenn ich mir das Webinterface ansehe, dürfte es selbsterklärend sein.

  8. #8
    Crazy Poster
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    74
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Themenstarter
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Zitat Zitat von linux-luder
    >>Hmm, das ist mir neu *ups* Ich hab bei mir (Fritz Box Fon WLAN 7050) mal geschaut ...
    ==>Das gilt zumindest fur normale DSL-Router, im Gegensatz zu Dir ist das Gegenteil nicht bekannt.
    Na ja, ich bin noch nicht so lange in DSL-Materie. Ich muß gestehen, daß ich das mit dem Webinterface nicht verstehe. Meine Fritzbox z.B. scheint davon nix zu wissen. Da gibt es nur die beiden Möglichkeiten "Box als Router" und "Box als Modem"
    Hat er gar auch einen eigenen Rechner?
    Wenn ja, dann per ACL fuer die IP nur gewisse Zeit das INet freigeben, alternativ einen Content-Filter benutzen.
    Nee nee, wenn das so wär, dann wärs ja einfach -> keine Netzwerkverbindung zum Router und fertig ist die Laube
    Ich beschaeftige mich gerade mit einer AVM-Box, kann das jedoch kaum testen da ich mit SDSL die AVM-Teile nicht direkt benutzen kann. (ADSL-Modem incl.)
    Die sollen doch letztens fuer nahezu alle Modelle die Firmware deutlich erweitert haben, check das mal.
    Wir versteifen uns offensichtlich zu sehr auf die Fritzbox - so eine habe ICH, aber um mich gehts ja hier nicht
    Wenn "Junior" cleverer/aelter wird, dann haste da eh ne Menge zu tun, denn selbst als Benutzer kann er vorkonfigurierte Browser direkt starten und "Senior" austricksen.
    (es sein denn Du benutzt den Kiosk-Modus von Widows, ist aber nicht so trivial)
    Zunächst soll Junior erstmal nicht ins Internet dürfen - zumindest unter seiner Benutzeranmeldung nicht. Später wird es ihm dann ja vielleicht erlaubt...
    Grundsaetzlich ist zu wissen, hat jeder seinen eigenen PC oder gibt es nur einen Familien-PC???
    Nee, eben nicht. Es gibt nur einen PC - das ist ja das Dilemma...


    Zitat Zitat von Andy1
    Also ich habe mir einmal die Mühe gemacht und das Handbuch zu Rate gezogen, leider ist zu den Einstellungen die man per Webinterface machen kann, keine Beschreibung vorhanden (schwach) nur die ganze Telefonierei die ist mehr als ausführlich beschrieben,
    Ansonsten wenn ich mir das Webinterface ansehe, dürfte es selbsterklärend sein.
    Vielleicht stell ich mich ja nur dumm an, aber was ist denn bloß dieses Webinterface? Meint ihr vielleicht die Konfig-Oberfläche, die man durch Eingabe der Router-IP im Browser erreicht? Die kenn ich natürlich

    Bootluder
    Wer früher stirbt, ist länger tot...

  9. #9
    Andy1
    Gast

    Cool

    Öffne einmal Deinen Browser (IE) und gebe in der Adresszeile oben fritz.box ein.
    Ansonsten wenn Du Dich nicht so sehr auskennst solltest Du die mitgelieferte Software von AVM verwenden.
    Mit dem auskennen kein Problem.
    Da allerdings Junior den gleichen Rechner benutzt ist auf dem Router nichts einzustellen, sondern für den Benutzer (Junior) sind die Einstellungen auf dem Rechner vorzunehmen.
    Linux-Luder sprach Kioskmodus an, naja finde ich ganz okay aber mitunter sehr aufwendig.
    Besser wäre da vielleicht dieses:
    http://www.salfeld.de/software/index.html

  10. #10
    Crazy Poster
    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    74
    Downloads
    0
    Uploads
    0
    Themenstarter
    Renommee-Modifikator
    89

    Standard

    Nee nee, das ist schon klar (fritz.box oder IP-Adresse der Box bzw. des jeweiligen Routers) - soweit weiß ich schon noch bescheid Also das meintet ihr mit Webinterface. Aber dann verstehe ich nicht so ganz die Aussage von Linux-Luder ("Es gibt immer die Wahl ob sich der Router automatisch einwaehlen soll oder manuell! (Was machen denn sonst Leute ohne Flatrate???)"). Was soll man denn da einstellen können?
    Wohlgemerkt - es geht nicht um meine FritzBox, es geht um die Eumex, die meine Freunde haben...

    Bootluder
    Wer früher stirbt, ist länger tot...

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Ähnliche Themen

  1. Win2K Notebook erhält kein web-Zugang über Repeater u. Router
    Von stolpe im Forum Netzwerk Windows 2000
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 10.03.2008, 18:12
  2. AOL Zugang über Dray Tek Router
    Von Vobi im Forum Allgemein Internet
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 14:55
  3. Internet Freigabe über Router für Benutzer
    Von BallerMann im Forum Netzwerk Windows 2000
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.11.2003, 21:17
  4. Internet über Router nur für best. Benutzer
    Von Biboman im Forum Netzwerk Windows 2000
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.08.2003, 05:42
  5. DSL Zugang über Router
    Von Neumann im Forum Allgemein Hardware
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 07.01.2002, 21:45

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  

SEO by vBSEO