Man kann Dienste von Programmen, die diese hinterlassen (was eigentlich nicht der Fall sein sollte) aus der Liste der Dienste löschen. Hierzu muss man die Eigenschaften zu dem Dienst unter die Lupte nehmen und dort den Pfad zur (Dienst)-Datei notieren.
Danach mit regedit die Registry starten und den Dateinamen unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services

suchen, indem man den Schlüssel markiert und "Suchen" auswählt.

Wird ein Eintrag unter

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\gesucht er_Dienst

gefunden, so ist

HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\gesucht er_Dienst

zu löschen.

Nach einem Neustart ist der Dienst aus der Liste verschwunden.

Alternativ gibt es das Kommandozeilen-Tool sc, welches unter WinXP standardmässig integriert ist und für Win2k über das RessourceKit hier nachladbar ist:
sc < server > delete [service name]